Stadtelternrat Münden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Schwere Schulranzen: Was können Eltern tun? Lesen Sie den Beitrag unter Tipps für Eltern.
Schulempfehlung, was nun ?

Mein Kind hat eine Schulempfehlung erhalten, was nun ?

Mündener Eltern haben freie Wahl der weiterführenden Schule !

In Niedersachsen entscheiden allein die Eltern, welche weiterführende Schule ihr Kind besuchen soll. Dieses Recht ist in §59 des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG) verankert.

Zunächst ist aber z.B. für ein in der Kernstadt wohnendes Kind mit Realschulempfehlung zunächst einmal die Werra-Realschule zuständig, für ein Kind mit Gymnasialempfehlung das Grotefend-Gymnasium.

Möchten die Eltern nun aber ihr Kind z.B. auf eine der Gesamt­schulen in Witzenhausen, Immenhausen oder Ihringshausen schicken, dann ist eine Aus­nahme­genehmigung erforderlich (§63(4) NSchG). Diese erteilt die Landesschulbehörde in Braunschweig allerdings problemlos, wenn die aufnehmende Schule die Aufnahme bestätigt !

Unklarheit herrscht oft auch über die Bindungskraft der Schullaufbahnempfehlung: Diese ist, wie der Name schon sagt, lediglich eine Empfehlung, hat also keine bindende Wirkung. Eltern dürfen daher auch bei Vorliegen einer Hauptschulempfehlung ihr Kind z.B. am Gymnasium anmelden.

In diesem Fall sollten die Eltern allerdings bedenken, dass die Grundschule sich ernsthaft bemüht hat, eine sichere Prognose für das Kind zu erstellen. Und wenn das Kind mit Hauptschulempfeh­lung dann am Gymnasium scheitert, wird es sich lange mit dem Makel des Schulver­sagens quälen müssen.

Andererseits kann die Grundschule das Kind nur aus der Vergangenheit beurteilen: Niemand kann die weitere Entwicklung des Kindes ebenso wenig vorhersagen, wie das Wetter. Und dass Kinder in ihrer Entwicklung Sprünge machen, ist nicht ungewöhnlich.

Zudem kann auf einer Schule, die sich allen Kindern verpflichtet fühlt, sie also annimmt und fördert, das Kind sehr wohl auch mit Hauptschulempfehlung zum Abitur gelangen: So waren von den Abi­­turienten der IGS-Göttingen im letzten Jahr 17 Schüler lediglich mit einer Haupt­schul­empfehlung angetreten !

Für die Eltern bleibt es also bei der schwierigen Aufgabe, eine Schule zu finden, die ihr Kind durchaus fordert, an der es aber nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt ist.

Weiter Hinweise finden Sie in den folgenden Beiträgen.

 

Weiterführende Schulen in Hann. Münden

Liebe Eltern,

vom gut besuchten Informationsabend von Eltern für Eltern am 12.01.2011 möchten wir ein
paar Infos weitergeben:

Wir als Eltern entscheiden, auf welche Schulform wir unsere Kinder nach der Grundschule schicken.
D.h. die Schulempfehlung der Grundschule ist in Niedersachsen nicht bindend, sondern eine
Orientierung. (Ausnahme: amtlich festgelegter Besuch einer Förderschule.)

Weiterlesen...